Lieferanten-Check: MNS-Masken aus China

Deutschland dreht sich im Kreis: Es fehlt landesweit an Gesichtsmasken, gleichzeitig ruft die Politik die Bürger neuerdings dazu auf, in der Öffentlichkeit solche Masken zu tragen. Wir haben daher bereits vor zwei Wochen ernst gemacht und für unsere Mitarbeiter und ihre Familien bei einem zuverlässigen Lieferanten, einer Textilfabrik in der Provinz Anhui, 10.000 MNS-Masken bestellt: Nach genau 14 Tagen sind sie bei uns in München angekommen.

Hier nochmal der Link zu unseren TOP 5 Tipps, wie man in China seriöse Lieferanten von Betrügern unterscheiden kann und diese vorab überprüft.

Lieferung per Luftfracht: von Anhui über Shanghai – Tokio – Paris – Köln nach München

Mund-Nasen-Schutz-Masken für den täglichen Gebrauch, z.B. beim Einkaufen, Fahren in öffentlichen Verkehrsmitteln und bei Kundenkontakt.
Mit CE- und FDA-Zulassung. Der chinesische Lieferant stellte vor der Corona-Krise u.a. Bettwäsche her.

Unser Hilfsangebot

Wenn Sie für Ihre Mitarbeiter und Familien ebenfalls eine Masken-Bestellung in China aufgeben wollen, unterstützen wir Sie gerne bei der Auswahl eines geeigneten Lieferanten (ob für MNS-, FFP2- oder FFP3-Masken), machen eine Background Check und übernehmen auf Wunsch auch die Abwicklung der Bestellung für Sie. Die Mindestmenge einer Bestellung ist bei vielen Lieferanten derzeit 2.000-5.000 Masken; die Preise variieren dabei von Tag zu Tag.

Kontakt:

Sebastian Okada, Leiter Ermittlungen & Prävention | Wirtschaftskriminalität

okada@corporate-trust.de

Tel. 089-599 80 75 80

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s